„Baumscheiben zu Kleingärten“, so heißt das neue Projekt des Nachbarschaftsrates im Ostmannturmviertel. Wir wollen damit gerade in Corona-Zeiten ein kleines Zeichen der Hoffnung setzen. Am 27. Mai war der offizielle Start vor dem Haus Brandenburger Str. 20. Die ersten Pat*innen – Mitglieder des Nachbarschaftsrates OTV- bepflanzten gemeinsam mit Fachkräften des Umweltbetriebes die Fläche unter einem Straßenbaum. Dadurch sollen sich die oft unansehnlichen und häufig als Müllablade missbrauchten Baumscheiben in kleine Gärten verwandeln.

Wir verbinden mit diesem Projekt noch weitere Ziele: eine regelmäßige Pflege der Flächen, den Schutz der Straßenbäume vor akuter Austrocknung, der zunehmenden Vermüllung zu begegnen und die Attraktivität und den Zusammenhalt im Quartier zu erhöhen.

Eine Pflegeset, die Organisation von regelmäßigen Treffen und eine Pflegevereinbarung soll die Pflegenden unterstützen und sind Teil des Projektes.

Beraten und unterstützt wird der Nachbarschaftsrat durch die Quartiersbetreuung, den Umweltbetrieb und finanziell gefördert als prämiertes Bürgerprojekt von der der PSD-Bank.

 

 

 

 

Die Neue Westfälische Zeitung berichtete:

PAGE-1212552
Baumscheiben zu Kleingärten – Neues Projekt des Nachbarschaftsrats im Ostmannturmviertel